24 Stunden Pflege in Potsdam


Seniorenbetreuung in Brandenburg

In keinem anderen Bundesland steigt die Zahl der Pflegebedürftigen Menschen so stark wie in Brandenburg. Ebenfalls fehlt überall Personal in den Pflegeberufen. Die 24 Stunden Pflege ermöglicht vielen Betroffenen in Potsdam und Brandenburg ein würdevolles Leben in vertrauter Umgebung.

24 Stunden Pflege Potsdam

Das Schloss Sanssouci in Potsdam. Hier residierte der „Alte Fritz“.

In Brandenburg war der demokrafische Wandel seit der Wiedervereinigung Deutschlands vor allem von zwei Faktoren geprägt. Zum einen durch einen massiven Geburtenrückgang. Zum anderen sind große Teile der Bevölkerung Brandenburgs in die alten Bundesländer abgewandert. Eine Außnahme bildet hier das Berliner Umland, einschließlich der Landeshauptstadt Potsdam. Hier ist die Einwohnerzahl stabil geblieben und wird in den nächsten 15 Jahren sogar um etwa 7 Prozent steigen. Im Rest des Landes ist die Gesamteinwohnerzahl um 300.000 zurück gegangen. Prognosen berechnen, dass bis zum Jahr 2030 die Bevölkerung um weitere 300.000 zurück gehen wird.

Der Grund hierfür ist vor allem die sehr geringe Geburtenzahl und die weitere Abwanderung vor allem junger Menschen. Dies hat zur Folge, dass bis zum Jahr 2030 das Durchschnittsalter um etwa 8,3 Jahre steigen wird. Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen wird von gegenwärtig knapp 96.000 bis zum Jahr 2030 auf etwa 162.000 ansteigen, was eine Zunahme von etwa 70 Prozent bedeutet und der höchste Wert in ganz Deutschland ist.

Fachkräftemangel in der Branche

Somit steht besonders die Pflegebranche in Brandenburg zukünftig vor großen Herausforderungen. Die Zahl der pflegebdürftigen Menschen sowie der Bedarf an Pflegekräften wird in den nächsten Jahren in Postdam sowie in den anderen Landesteilen Brandenburgs kontinuierlich ansteigen.

Gleichzeitig gibt es schon allein demokrafisch bedingt immer weniger Menschen im erwerbsfähigen Alter, die der Pflegebranche zur Verfügung stehen werden. Dabei wird allein in der stationären Versorgung der Bedarf an Fachkräften bis zum Jahr 2030 auf über 86 Prozent (!!!) steigen. Hier ist die Politik gefragt. Die Landesregierung in Potsdam wird auf diese demokrafischen Veränderungen reagieren müssen.

24 Stunden Pflege in Potsdam und Brandenburg

Dabei gehört glücklicherweise Brandenburg zu einem der Länder, in der Pflege und Betreuung im eigenem Haushalt bereits weit verbreitet sind. Geschätze 77 Prozent der Pflegebedürftigen in Brandenburg werden bereits heute schon zuhause betreut. Entweder durch eigene Angehörige, durch ambulante Pflegedienste oder durch Betreuerinnen der 24-Stunden-Pflege.

Dabei wird sich zukünftig besonders die 24 Stunden Pflege in Potsdam und den anderen Teilen Brandenburgs als alternatives und finanziell durchaus erschwingliches Betreuungsmodell entwickeln und durchsetzen. Der Ablauf ist einfach und unkompliziert – von der Kontaktaufnahme bis zur Anreise der Betreuungskraft. In nur wenigen Tagen kann die Betreuerin bereits beim Pflegebedürftigen vor Ort sein. Dementsprechend ist immer jemand da, der sich liebevoll um die pflegebedürftige Person kümmert und die Angehörigen entlastet. Und sollten medizinische Leistungen notwendig sein, kann die Betreuung auch mit den Dienstleistungen eines ambulanten Pflegedienstes gekoppelt werden.

Wenn Sie an einer 24 Stunden Pflege in Potsdam oder in Brandenburg interessiert sind,

rufen Sie uns an: 030 – 459 764 77

(Bei Smartphones werden Sie durch Klicken des Buttons direkt mit Ihrem Nonstop-Berater verbunden.)

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Unsere 24 Stunden Pflege ist aktiv in den Städten Potsdam, Cottbus, Bernau, Brandenburg an der Havel, Frankfurt an der Oder, Senftenberg, Schwedt.

Jetzt die Anfrage senden »